Hunter Valley

Unser erster Ausflug mit dem Mietwagen sollte uns am Silvestertag ins Hunter Valley führen. Nun hieß es sich an den Linksverkehr zu gewöhnen. Hilfreich auf dieser Tour war das eigens in Australien gekaufte Navigationssystem, welches uns per POI (Points of Interest) sicher zum Ziel und zurück führte. Das Gerät konnte ich übrigens daheim mit Gewinn über Ebay wieder verkaufen, da es billiger war als australisches Kartenmaterial.

Mit ca. 70 Weinbergen findet man hier in der Nähe von Sydney das größte Weinanbaugebiet Australiens. Unser Weg führte uns durch ländliche Gegend, die etwas an amerikanische Filme erinnerte. Auf wenigen Kilometern erlebten wir so die landschaftliche Vielfalt von Bergen, Wäldern, Weinanbau und dem Strand in Newcastle. Mitten im Hunter Valley wählten wir ein kleines Weingut für eine Verschnaufpause und ließen uns in schönem Ambiente zu einer kleinen Weinprobe überreden. Obwohl wir nicht die großen Weinkenner sind, fanden wir den guten Ruf australischer Weine bestätigt. Da wir aufgrund des langen Heimweges nach Deutschland nicht gekauft haben, wollen wir so wenigstens den “Ruhm” dieser Weine nähren. Sicherlich empfehlenswert ist bei dieser Landschaft ein Rundflug mit einem Heißluftballon.

Auf diesem Ausflug nahmen wir auch die Gelegenheit wahr die deutsche Wirtschaft zu unterstützen und besuchten einen Aldi-Store. Im Laden fühlte man sich gleich wie zuhause, ist doch der Innenausbau identisch dem der hiesigen Filialen des Discounters. Das Angebot war freilich nicht identisch, obwohl trotz der Entfernung ein wesentlicher Anteil an deutschen Artikeln zu finden war.

Am späten Nachmittag besuchten wir Newcastle (immer noch Australien). In diesem Zusammenhang war der englische Ursprung der Australier nicht zu übersehen, kamen wir doch unterwegs auch noch an Liverpool vorbei. In Newcastle liefen die Vorbereitungsarbeiten für die Silvesterfeierlichkeiten auf vollen Touren. Wir nutzten unseren Aufenthalt zu einem Spaziergang durch die Stadt zum Strand, an dem wir die letzten Sonnenstrahlen 2008 genossen.

Einige Bilder zu dieser Tour habe ich hier einsortiert.